Nudelmaschinen

TEST, VERGLEICH UND EMPFEHLUNGEN

Image
Die Besten manuellen Nudelmaschinen im Vergleich & Test
Image
Die Besten Nudelmaschinen mit Motor im Vergleich & Test
Image
Die Besten Pasta-Vollautomaten im Vergleich & Test
Frische Nudeln selber zu machen kann ohne das passende Werkzeug zeitaufwendig und mühsam sein,
eine Nudelmaschine beschleunigt und vereinfacht den Prozess deutlich.

Ich möchte Dir bei der Wahl der richtigen Nudelmaschine weiterhelfen, deshalb habe Ich jegliche Arten von Nudelmaschinen verglichen und getestet.

Neben meinen Testberichten erfährst Du hier alles über Nudelmaschinen und die verschiedenen Arten die es gibt, mit einer Kaufberatung um die richtige Wahl zu treffen und leckeren Rezepten zum nachmachen.

Überblick der besten 3 Nudelmaschinen

Im Rahmen dieses Projekts kam ich bereits mit allen möglichen Nudelmaschinen in Kontakt. Zu jeder Art von Nudelmaschinen habe ich mir jeweils eine Nudelmaschine rausgesucht, die sich Preis-Leistungstechnisch abhebt und mich am meisten überzeugt hat.

Deshalb gibt es jetzt die besten 3 Nudemaschinen die ich dir bedenklos empfehlen kann:
Marcato Classic Nudelmaschine Atlas 150
Empfehlung
Marcato 08 0155 12 00 Nudelmaschine Atlasmotor
Philips HR2358/12 Pastamaker (200 W, vollautomatische Nudelmaschine, mit Wiegefunktion und 8 Formscheiben) grau/silber
Titel
Marcato Classic Nudelmaschine Atlas 150
Marcato Nudelmaschine Atlasmotor
Philips HR2358/12 Pastamaker
Nudelmaschinen Art
Manuell
Elektrisch
Vollautomatisch
Durchschn. Arbeitsdauer*
40 min
25 min
10 min
Nudelsorten
Lasagne, Fettuccine, Tagliolini
Lasagne, Fettucini, Taglierini
Spaghetti, dicke Spaghetti, Penne, Tagliatelle, Pappardelle, Lasagne, Fettucine, Engelshaar
Material
Edelstahl
Edelstahl
Kunststoff, Polyoxymethylen (POM)
Garantie
10 Jahre
2 Jahre
2 Jahre
Primevorteil
Preis
59,99 EUR
109,90 EUR
214,84 EUR
Marcato Classic Nudelmaschine Atlas 150
Titel
Marcato Classic Nudelmaschine Atlas 150
Nudelmaschinen Art
Manuell
Durchschn. Arbeitsdauer*
40 min
Nudelsorten
Lasagne, Fettuccine, Tagliolini
Material
Edelstahl
Garantie
10 Jahre
Primevorteil
Preis
59,99 EUR
Empfehlung
Marcato 08 0155 12 00 Nudelmaschine Atlasmotor
Titel
Marcato Nudelmaschine Atlasmotor
Nudelmaschinen Art
Elektrisch
Durchschn. Arbeitsdauer*
25 min
Nudelsorten
Lasagne, Fettucini, Taglierini
Material
Edelstahl
Garantie
2 Jahre
Primevorteil
Preis
109,90 EUR
Philips HR2358/12 Pastamaker (200 W, vollautomatische Nudelmaschine, mit Wiegefunktion und 8 Formscheiben) grau/silber
Titel
Philips HR2358/12 Pastamaker
Nudelmaschinen Art
Vollautomatisch
Durchschn. Arbeitsdauer*
10 min
Nudelsorten
Spaghetti, dicke Spaghetti, Penne, Tagliatelle, Pappardelle, Lasagne, Fettucine, Engelshaar
Material
Kunststoff, Polyoxymethylen (POM)
Garantie
2 Jahre
Primevorteil
Preis
214,84 EUR
*Die Durschschnittliche Arbeitsdauer bezeichnet die von mir benötigte Zeit um Nudeln herzustellen, von der Teigfertigung zur fertigen Nudel.

Die 3 Arten von Nudelmaschinen im Test & Vergleich

Damit Du die passende Nudelmaschine findest habe ich mir während der Nutzung unterschiedlicher Nudelmaschinen Vor- und Nachteile notiert und die Geräte auf deren Nutzen und Qualität geprüft.

Die 3 Arten von Nudelmaschinen (manuell, elektrisch, vollautomatisch) sind separat verglichen.

Manuelle Nudelmaschinen sind die günstigste Variante und werden von Hand betrieben. Elektrische Nudelmaschinen sind mit einem Motor ausgerüstet das die Arbeit vereinfacht und verschnellert. Vollautomatische Pastamaker hingegen übernehmen den gesamten Vorgang der Nudelproduktion und befinden sich dementsprechend ganz oben in der Preisklasse.

Finde jetzt heraus welche Art zu Dir passt und lese anschließend meinen passenden Nudelmaschinen Vergleich!

Image

Manuelle Nudelmaschinen im Test

Du entscheidest dich für die günstige Variante und willst in Zukunft eine manuelle Nudelmaschine? Schaue dir den Vergleich der besten manuellen Nudelmaschinen für Hobbyköche an.
Zum Vergleich & Test

Pasta mit einer manuellen Nudelmaschine: Lohnt sich der Zeitaufwand?

Die klassische Variante von Nudelmaschinen ist die handbetriebene Nudelmaschine.

Eine manuelle Nudelmaschine übernimmt das Walzen des Nudelteigs und ersetzt somit den schwerfälligen Umgang mit einem Nudelholz. Der Teig wird in unterschiedlichen Stufen durch die Nudelmaschine gepresst und heraus kommt eine gut geformte quadratische Teigplatte die anschließend bearbeitet werden kann.

Vorteilhaft bei einer manuellen Nudelmaschine sind die unterschiedlichen Einstellungsstufen:
Die dicke (auch als Stärke des Teiges bezeichnet) muss nicht abgeschätzt werden und mühselig mit dem Nudelholz auf die richtige Stärke aufgearbeitet werden.

Mit der Nudelmaschine genügt es die gewünschte Stärke einzustellen um einen gleichmäßigen Teig zu erhalten.

Die Stärke des Nudelteigs ist ausschlaggebend für den Erfolg beim Nudeln machen:
Ist der Teig zu dick wirkt es sich negativ auf den Geschmack aus. Wird der Teig an manchen Stellen zu dünn könnte er hingegen reißen und der Vorgang muss wiederholt werden.

Je nach Nudelart variiert die empfohlene Stärke des Teiges. Nudeln mit einer Füllung (Ravioli, Tortellini...) benötigen prinzipiell einen Dickeren Teig Während Der Teig für Lasagneplatten dünn sein muss damit das Aroma durchziehen kann.

Für wen lohnt sich eine manuelle Nudelmaschine?
Die manuelle Nudelmaschine erleichtert das Nudeln machen ungemein. Wenn Du wenig Erfahrung im Umgang mit dem Nudelholz hast und dir gerne etwas Zeit sparst dann ist das etwas für Dich.

Falls du nicht vorhast regelmäßig Nudeln zu machen ist eine manuelle Nudelmaschine die günstigste Variante und kann später je nach Hersteller mit einem Motor aufgerüstet werden.

Auch mit einer manuellen Nudelmaschine bleibt das Nudeln selber machen eine Zeitaufwendige Aufgabe und erfordert die Leidenschaft eines wahren Hobbykochs!

Elektrische Nudelmaschinen im Test

Wer gerne etwas effizienter Arbeitet aber traditionell bleiben will, entscheidet sich am besten für eine Nudelmaschine mit Motor. Hier sind die besten elektrischen Nudelmaschinen im Vergleich.
Zum Vergleich & Test
Image

Elektrische Nudelmaschinen: Warum ist ein Motor empfehlenswert?

Die Elektrische Nudelmaschine ist sozusagen ein Upgrade zur Manuellen Nudelmaschine.

Die Funktionsweise ist die gleiche, einziger Unterschied ist ein eingebauter Motor der das Walzen des Nudelteigs automatisiert.

Der eingebaute Motor bietet mehrere Vorteile:
Offensichtlich arbeitet eine Nudelmaschine mit Motor deutlich schneller als eine mit Handkurbel, außerdem hast Du beide Hände frei um den Teig sicher durchzuführen und kannst somit viel effizienter arbeiten.

Die elektrische Nudelmaschine erlaubt es Dir nicht nur oft Nudeln zu machen, sondern auch in größeren Mengen sodass Du einen Teil davon aufbewahren und trocknen kannst. So sparst Du dir spätere Arbeit und musst nur einmal deine Nudelmaschine reinigen.

Tipps um deine Nudelmaschine zu reinigen findest du hier.

Das per Hand Kurbeln mit der klassischen Nudelmaschine ist anfangs nicht schwierig, wird aber nach einer Zeit mühselig. Mit dem eingebauten Motor sparst du dir die Anstrengung und kannst dich voll auf das Ergebnis konzentrieren.

Wann lohnt sich ein Upgrade zur elektrischen Nudelmaschine?
Wenn Du schon eine manuelle Nudelmaschine besitzt und gerne regelmäßig Nudeln selber machst, dann solltest Du dich nach einem passenden Motor ausschauen. Du wirst merken wie viel mehr Nudeln in der gleichen Zeit entstehen und kannst effektiv dein Vorrat an Nudeln aufbauen.

Getrocknete Nudeln müssen nur ein Paar Minuten kochen,

Ich produziere immer eine große Menge an Nudeln und trockne den Rest. So erledige ich einmal die Arbeit richtig und kann die nächsten Tage leckere selbstgemachte Nudeln kosten. Bei dieser Menge bräuchte ich mit einer handbetriebenen Maschine eine halbe Ewigkeit.

Falls Du noch keine Nudelmaschine besitzt kannst Du Dich erstmal für eine manuelle Nudelmaschine entscheiden. Diese sind am günstigsten und für wenig Geld erhältlich. Suche Dir am besten eine aus die im nachhinein noch mit einem Motor ausgestattet werden kann.

Oder Du überspringst diesen Schritt und wählst direkt eine Nudelmaschine mit Motor wenn Du weißt, dass Du nicht nur einmal im Jahr Nudeln selber machen willst.

Image

Pastavollautomaten im Test

Wenn du lieber die Beine hochlegst während eine vollautomatische Nudelmaschine die Arbeit für dich erledigt, dann lese meinen Bericht zu den besten Pastavollautomaten.
Zum Vergleich & Test

Pastavollautomaten - Frisch & selbstgemacht in nur 10 Minuten?

Vollautomatische Pastamaker revolutionnieren das Nudelmachen volkommen und automatisieren jeden Prozess von dem Mischen der Teigzutaten bis zum Formen der Nudeln.

Die Zutaten werden ganz einfach in den richtigen Mengen in das Gerät hineingeleert. Per Knopfdruck fängt die vollautomatische Nudelmaschine an zu arbeiten und Du kannst die Beine hochlegen.

Der Teig wird mit dem eingebauten Mixer auf die richtige Konsistenz durchgeknetet und anschließend, vergleichbar mit einem Fleischwolf, durch eine Formscheibe gepresst.

Bereits Nach etwa 3 Minuten erhälst Du die ersten Nudeln. 10 Minuten Später ist der gesamte Teig aufgebraucht und die Nudeln sind kochbereit.

Diese unschlagbaren Zeiten wirken sehr attraktiv, vollautomatische Pastamaker sind nicht zu Unrecht sehr beliebt. Auch gegen den Geschmack der Nudeln habe ich nichts einzuwenden, sie schmecken wie leckere selbstgemachte Nudeln aus frischen Zutaten.

Aus zwei bestimmten Gründen nutze ich persönlich allerdings keine vollautomatische Nudelmaschine:
Gute Pastamaker erzielen erstaunlich gute Resultate wenn es darum geht Rezepte aus dem mitgelieferten Rezeptbuch zu machen, Du solltest Dich aber auch an diese Rezepte halten.

Wenn Du zu sehr vom Rezept abweichst kann es unter Umständen Probleme mit der Konsistenz geben. Wird der Teig zu fest kommt der Motor ins stocken, zu dünn und die Nudeln sind unbrauchbar.

Da ich gerne immer wieder mal mit meinen Rezepten experimentiere komme ich besser mit einer elektrischen Nudelmaschine zurecht.

Des weiteren nimmt mir ein Pastamaker die ganze Arbeit. Für manche mag das ein Vorteil sein,
Ich investiere nicht desto trotz gerne Zeit darin meine Nudeln selber zu machen. Wenn Du auch manchmal Spaß am Kochen findest kannst Du das bestimmt nachvollziehen.

Die Vorteile von einem Pastamaker sind erdrückend:
Die Möglichkeit frische Nudeln vollautomatisch innerhalb kürzester Zeit herzustellen ist sehr attraktiv.

Wenn Du in Zukunft essen willst wie beim Italiener und lieber auf die Zeitaufwendige Aufgabe, den Teig zu mischen, kneten, formen und zu Nudeln zu verarbeiten verzichtest, dann ist eine vollautomatische Nudelmaschine die beste Lösung.

5 gute Gründe Nudeln selber zu machen

Einer der großen Vorteile von Nudeln ist für viele der geringe Zeitaufwand den es braucht, um das Essen auf den Tisch zu zaubern.

Hier eine bekannte Situation:
Man kommt Abends von dem Tag erschöpft und hungrig nach Hause;
Das letze was man jetzt macht wäre den Nudelteig vorbereiten, die Nudelmaschine rausholen, 30 mühsame Minuten Nudeln formen, gleichzeitig eine passende Soße herzaubern und dann, endlich die selbstgemachten Nudeln kochen die nach 1 Stunde verschlingt werden.

Viel sinvoller ist es natürlich in diesem Szenario gekaufte Nudeln in den Topf zu werfen, etwas zu salzen und fertig sind die Nudeln.

Daran ist nichts verkehrt, warum es sich dennoch lohnt gelegentlich seine Nudeln selber zu machen will ich Dir hier mitgeben.

Hier sind 5 gute Gründe Deine Nudeln selber zu machen:

Selbstgemacht schmeckt besser!
Um das Offensichtliche einmal auszusprechen: Selbstgemachte Nudeln sind echt lecker und überbieten gekaufte Nudeln um ein vielfaches. Mit einem guten Rezept und selbstgemachten Nudeln habe ich schon so manche Gäste verführt.

Selber machen spart Geld
Im Supermarkt erhält man 500g bereits für 1.59€ während 500g Weizenmehl um die 0.75€ kosten.
Zugegeben, so wirst Du nicht reich. Aber wenn man bedenkt, dass das Essen fast so gut schmeckt wie beim Italiener wo eine Portion deutlich mehr kostet ist das doch schon ein Vorteil!

Kann getrocknet und auf Vorrat gemacht werden
Großer Vorteil an selbstgemachten Nudeln: Du kannst sie trocken. Das erlaubt es große Mengen einmalig zu produzieren die Du dann lange aufbewahren kannst. So kannst Du Deine Nudeln machen wenn Du Zeit und Lust hast und den Überschuss auf Vorrat stellen.

Ist eine Tolle Geschenkidee
Für mich ist die Suche nach dem passenden Geschenk immer mühsam. Schön verpackte Getrocknete Nudeln bieten sich als leckere und persönliche Geschenkidee für Freunde und Familie und kommt immer gut an!

Du kann Kreativ werden, neue Nudelformen erfinden
Stellst Du selbst Deine Nudeln her sind Deinem kreativen Geist keine Grenzen gesetzt. Mit unterschiedlichen Aufsätzen kannst Du bereits eine vielzahl an Nudeln herstellen, Du kannst aber auch versuchen Deine eigene kreative Nudelform zu erfinden. Je nachdem welche Zutaten Du auswählst kannst Du die Farbe, Form und den Geschmack deiner Nudeln individuell anpassen. Viel Spass beim experimentieren!

Wenn auch nur einer dieser Gründe dich annähernd überzeugen konnte, dann solltest Du es ausprobieren!

Fazit: Lohnt sich eine Nudelmaschine?

Fassen wir nun einmal alles zusammen: Für wen lohnt sich eine Nudelmaschine und wenn ja, welche Art ist empfehlenswert bzw. wieviel kostet eine funktionstüchtige Nudelmaschine?

Wenn Du gerne kochst und Nudeln zu deinen Hauptgerichten zählen, dann solltest Du einmal versuchen Die Nudeln selbst herzustellen. Das geht erstmal per Hand ohne Nudelmaschine. So kannst Du feststellen ob der Aufwand sich für Dich lohnt. Wenn Du gutes Essen schätzt wird es Dir gefallen.


Wenn es Dir gefällt empfehle Ich Dir eine Manuelle Nudelmaschine zu kaufen. Diese sind am günstigsten und reichen für den gelegentlichen Gebrauch völlig aus.

Ich selbst stelle etwa 2-3 mal im Monat meine Nudeln in größeren Mengen selber her. Da meine Zeit begrenzt ist benötige ich eine elektrische Nudelmaschine. Die Herstellung ist viel schneller, falls Du oft Nudeln isst oder nicht nur für Dich kochst ist eine Nudelmaschine mit Motor definitiv meine Empfehlung.

Du kannst Außerdem deine Manuelle Nudelmaschine später mit einem zusätzlichen Motor aufstocken. Solch ein Motor kostet um die 60€.

Wenn Du nicht sehr gerne kochst oder gar keine Zeit dafür findest, dann ist ein vollautomatischee Pastamaker definitiv das Richtige. Das hat natürlich seinen Preis, gute Pastamaker kosten um die 200€. Dennoch ist es die einmalige Investition wert, Denn Du kannst den Genuss frischer gesunder Pasta schmecken ohne einen Finger dafür zu rühren. Und das in nur wenigen Minuten!

Für Welche Nudelmaschine hast Du Dich entschieden?