Die besten Nudelmaschinen im Vergleich

Du möchtest frische Nudeln selber machen die besonders köstlich schmecken? Mit der richtigen Nudelmaschine geht das schnell und einfach von Zuhause.

Wer Nudeln selber macht entscheidet selbst über die Teig Komponenten, kann die Form der Nudeln und den Geschmack je nach Belieben variieren und erhält selbstgemachte Pasta wie vom Italiener.

Hier ein Überblick zu dem Inhalt dieser Seite:

1. Vergleichstabelle: Top 5 Nudelmaschinen im Vergleich
2. Welche Arten von Nudelmaschinen gibt es?
3. Manuelle Nudelmaschine
4. Elektrische Nudelmaschine
5. Vollautomatischer Pastamaker
6. Fazit
    Wir haben die besten Nudelmaschinen bestellt und getestet. In der Tabelle sind unsere Top 5 verglichen.

    Vergleichstabelle: Top 5 Nudelmaschinen im Vergleich

    Empfehlung
    Marcato 08 0155 12 00 Nudelmaschine Atlasmotor
    Imperia Macch.Pasta Electric 650
    Preis/Leistung
    Imperia 20600 Nudelmaschine
    Philips HR2358/12 Pastamaker (200 W, vollautomatische Nudelmaschine, mit Wiegefunktion und 8 Formscheiben) grau/silber
    Vergleichssieger
    Marcato Classic Nudelmaschine Atlas 150
    Titel
    Marcato Nudelmaschine Atlasmotor
    Imperia Macch.Pasta Electric 650
    Imperia 20600 Nudelmaschine
    Philips HR2358/12 Pastamaker
    Marcato Classic Nudelmaschine Atlas 150
    Nudelmaschinen Art
    Elektrisch
    Elektrisch
    Manuell
    Vollautomatisch
    Manuell
    Zeitaufwand
    25 min
    25 min
    40
    10 min
    40 min
    Nudelsorten
    Lasagne, Fettucini, Taglierini
    Lasagne, Fettuccine, Tagliolini
    Lasagne, Tagliatelle, Fettuccine
    Spaghetti, dicke Spaghetti, Penne, Tagliatelle, Pappardelle, Lasagne, Fettucine, Engelshaar
    Lasagne, Fettuccine, Tagliolini
    Material
    Edelstahl
    Aluminium
    Metall
    Kunststoff, Polyoxymethylen (POM)
    Edelstahl
    Garantie
    2 Jahre
    2 Jahre
    2 Jahre
    2 Jahre
    10 Jahre
    Primevorteil
    Preis
    139,65 €
    105,00 €
    50,62 €
    ab 209,99 €
    ab 69,00 €
    Empfehlung
    Marcato 08 0155 12 00 Nudelmaschine Atlasmotor
    Titel
    Marcato Nudelmaschine Atlasmotor
    Nudelmaschinen Art
    Elektrisch
    Zeitaufwand
    25 min
    Nudelsorten
    Lasagne, Fettucini, Taglierini
    Material
    Edelstahl
    Garantie
    2 Jahre
    Primevorteil
    Preis
    139,65 €
    Imperia Macch.Pasta Electric 650
    Titel
    Imperia Macch.Pasta Electric 650
    Nudelmaschinen Art
    Elektrisch
    Zeitaufwand
    25 min
    Nudelsorten
    Lasagne, Fettuccine, Tagliolini
    Material
    Aluminium
    Garantie
    2 Jahre
    Primevorteil
    Preis
    105,00 €
    -
    Preis/Leistung
    Imperia 20600 Nudelmaschine
    Titel
    Imperia 20600 Nudelmaschine
    Nudelmaschinen Art
    Manuell
    Zeitaufwand
    40
    Nudelsorten
    Lasagne, Tagliatelle, Fettuccine
    Material
    Metall
    Garantie
    2 Jahre
    Primevorteil
    Preis
    50,62 €
    -
    Philips HR2358/12 Pastamaker (200 W, vollautomatische Nudelmaschine, mit Wiegefunktion und 8 Formscheiben) grau/silber
    Titel
    Philips HR2358/12 Pastamaker
    Nudelmaschinen Art
    Vollautomatisch
    Zeitaufwand
    10 min
    Nudelsorten
    Spaghetti, dicke Spaghetti, Penne, Tagliatelle, Pappardelle, Lasagne, Fettucine, Engelshaar
    Material
    Kunststoff, Polyoxymethylen (POM)
    Garantie
    2 Jahre
    Primevorteil
    Preis
    ab 209,99 €
    Vergleichssieger
    Marcato Classic Nudelmaschine Atlas 150
    Titel
    Marcato Classic Nudelmaschine Atlas 150
    Nudelmaschinen Art
    Manuell
    Zeitaufwand
    40 min
    Nudelsorten
    Lasagne, Fettuccine, Tagliolini
    Material
    Edelstahl
    Garantie
    10 Jahre
    Primevorteil
    Preis
    ab 69,00 €

    Welche Arten von Nudelmaschinen gibt es?

    Grundsätzlich gibt es gibt 3 verschiedene Arten von Nudelmaschinen die sich in ihrer Bauart und Funktionsweise jeweils unterscheiden:

  • Manuelle Nudelmaschinen werden von Hand mit einer Kurbel betrieben.
  • Elektrische Nudelmaschinen sind zusätzlich mit einem Motor ausgerüstet der die Arbeit vereinfacht.
  • Vollautomatische Pastamaker übernehmen den gesamten Vorgang der Nudelproduktion von A bis Z.

    Im folgenden beschreiben wir die Vor und Nachteile jedes Modells.
  • Manuelle Nudelmaschine

    Schon vor 100 Jahren wurden Nudeln zuhause selber hergestellt.

    Nicht selten findet man im Küchenschrank der Großeltern noch eine funktionstüchtige Nudelmaschine, die mithilfe einer Handkurbel betrieben wird.

    Die aus Metall oder Edelstahl verarbeiteten Geräte halten durch ihre robuste Bauweise meist ein Leben Lang und benötigen wenig Wartung.

    Marcato Atlas 150

    Wie funktioniert eine manuelle Nudelmaschine?

    In der Herstellung von Nudeln übernimmt die Nudelmaschine das Formen des Nudelteigs und ersetzt somit den schwerfälligen Umgang mit dem Nudelholz.

    Der fertige Nudelteig wird durch die erste Walze gepresst bis eine quadratisch geformte Teig-Platte mit der gewünschten Teig-Stärke erhalten wird.

    Image
    Kochtipp:
    Die richtige Stärke des Nudelteigs ist ausschlaggebend für den Erfolg beim Nudeln machen: Der Teig darf nur so dünn sein, dass er nicht reisst und nur so dick, dass Aroma durchziehen kann.
    Die erste Walze ist in Stufen verstellbar, meistens sind es 9 verschiedene Stufen.

    Als erstes presst man den Dicken Teig 1 oder am besten 2 Mal durch die erste Stufe und arbeitet sich dann durch jede weitere Stufe, bis der Pasta-Teig die perfekte Stärke hat.

    Je nach Nudelmaschine und Nudelsorte sind die Stufen 4 bis 7 völlig ausreichend. bei zu dünnen Stufen entstehen sehr warscheinlich Risse im Teig.

    Die nun vorhandenen Teig-Platte kann nun zugeschnitten und als Lasagne-Platte verwendet werden oder aber mit einer weiteren Walze in eine andere Form gebracht werden.

    Dazu wird der Nudelteig wieder auf die gleiche Weise durch die hintere Walze gepresst.

    Aufsätze für alle Nudelsorten
    Mit jeder Nudelmaschine wird 1 Aufsatz für Bandnudeln mitgeliefert. Bekannte Hersteller besitzen darüber hinaus meist eine große Auswahl an zusätzlichen Aufsätzen für alle möglichen Nudelsorten, Es sind Quasi keine Grenzen gesetzt!

    Lohnt sich eine manuelle Nudelmaschine?

    Hier sind die Vor-und Nachteile von manuellen Nudelmaschinen kurz zusammengefasst:

    Vorteile

    • Selbstgemachte Nudeln ganz einfach ohne Mühe
    • Perfekt geformte Lasagneplatten
    • Große Auswahl an Aufsätzen für verschiedene Nudelsorten
    • Produkt hält ein Leben lang
    • Günstiger Preis
    • Kann oft mit einem Motor aufgestockt werden

    Nachteile

    • Handbetrieben
    • Zeitlicher aufwand
    • Reinigung notwendig
    Image

    Manuelle Nudelmaschinen

    Hier sind die besten manuellen Nudelmaschinen verglichen, mit ausführlichen Testberichten zum nachschlagen.
    Testbericht
    Image

    Elektrische Nudelmaschine

    Die elektrische Nudelmaschine ist eine manuelle Nudelmaschine, die zusätzlich mit einem Motor aufgerüstet ist.

    Die Funktionsweise bleibt prinzipiell die gleiche.

    Nicht verwechseln!
    Nicht zu verwechseln ist die elektrische Nudelmaschine mit einem vollautomatischen Pastamaker der sich in seinem Funktionsumfang völlig unterscheidet. Zur Vollautomatischen Pastamaschine kommen wir später.

    Welche Nudelmaschinen können aufgerüstet werden?

    Die meisten Hersteller bieten Motoraufsätze an die zusätzlich nach dem Kauf einer Nudelmaschine erworben werden können.

    Bevor Du dich für eine Nudelmaschine entscheidest solltest Du dich darüber informieren wie das Angebot des Herstellers an Zusatzprodukten aussieht.

    Die Hersteller Imperia und Marcato bieten für die manuellen Nudelmaschinen Marcato Atlas 150 und Imperia 20600 aus unserem Nudelmaschinen Test zusätzlichen Motor. Für die PAGILO Nudelmaschine oder die Gefu 28300 hingegen ist keins erhältlich.

    Was sind die Vorteile einer Nudelmaschine mit Motor?

    Der Motor einer elektrischen Nudelmaschine automatisiert den Walzvorgang und bietet dadurch gleich mehrere Vorteile.
    • Geringer Zeitaufwand
    Mit dem eingebauten Motor arbeitet die Nudelmaschine schneller als von Hand.

    Mit einer manuellen Nudelmaschine rechnen wir 40 Minuten von der Zubereitung des Teigs bis zur fertigen Bandnudel (bei einer Zubereitung von 500g Bandnudeln mit ca. 6 Walzdurchgängen).

    Mit einer elektrischen Nudelmaschine verkürzt sich die Dauer auf ca. 25 Minuten.

    • Größere Mengen mit weniger Arbeit
    Der Motor arbeitet stetig und von alleine, somit kannst Du relativ einfach große Mengen auf einmal herstellen. Wir raten generell dazu große Mengen auf einmal zu produzieren und einen Teil der Nudeln aufzubewahren.

    Es gibt viele mehrere Möglichkeiten frische selbstgemachte Nudeln effektiv zu Trocknen ohne Auswirkungen auf Geschmack und Konsistenz.

    in diesem Blog-Beitrag haben wir bereits genau beschrieben wie man selbstgemachte Pasta richtig trocknet und aufbewahrt.

    • Einfache Zubereitung
    Die Zubereitung von selbst gemachter Pasta ist mit einer motorisierten Nudelmaschine noch einfacher als mit einer Handbetriebenen.

    Oft passiert es vor allem Anfängern, dass der Nudelteig am Walzenausgang reisst oder Verklebt. Dank dem Motor hast Du beide Hände frei und kannst den Teig optimal mit den Händen am Ausgang geleiten, sodass keine Falten oder Risse entstehen.

    Zusätzlich muss die Nudelmaschine nicht unbedingt an die Arbeitsfläche befestigt werden, falls dies nicht möglich ist. Das Gewicht des Motors reicht aus um die Nudelmaschine an ihrem Platz zu halten.

    Wann lohnt sich ein Motor?

    Je nachdem wie oft und in welchen Mengen Du Nudeln selber machen willst kannst Du entscheiden ob sich der kleine Aufpreis für einen Motor lohnt.

    Wir finden den Kauf einer elektrischen Nudelmaschine zwar aufgrund der oben genannten Vorteile empfehlenswert aber nicht unbedingt notwendig.

    Separat erworben kostet der Motor plus Nudelmaschine allerdings mehr, Durch den direkten Kauf einer ausgerüsteten Nudelmaschine sparst Du also etwas Geld.

    Zusammenfassung

    Hier sind die Vor-und Nachteile von elektrischen Nudelmaschinen kurz zusammengefasst:

    Vorteile

    • Geringer Zeitaufwand
    • Größere Mengen, weniger Arbeit
    • Einfache Zubereitung
    • Günstiger als bei separatem Kauf des Motors

    Nachteile

    • Verbraucht Strom
    • Keiner Aufpreis für den Motor

    Elektrische Nudelmaschinen

    Wer gerne etwas effizienter Arbeitet aber traditionell bleiben will, entscheidet sich am besten für eine Nudelmaschine mit Motor. Hier sind die besten elektrischen Nudelmaschinen im Vergleich.
    Zum Test
    Image

    Pastavollautomaten

    Eine neue Art Nudeln selbst zu machen ist mit der vollautomatischen Nudelmaschine, auch "Pastamaker" genannt.

    Dieses moderne Gerät unterscheidet sich vollkommen von den traditionellen Nudelmaschinen.

    Es verspricht frische, hausgemachte Nudeln in nur 10 Minuten und ohne einen Finger dafür zu rühren und automatisiert alle Prozesse der Nudelherstellung, vom Teig bis zur Nudelform.

    Image

    3 Schritte für hausgemachte Pasta mit einem Pastamaker

    Um das Versprechen von Frischen Nudeln unter 10 Minuten zu halten übernimmt die vollautomatische Nudelmaschine alle Schritte der Nudelzubereitung.

    Doch ist das in der Praxis tatsächlich möglich?

    Wir zeigen mit dieser 3 Schritte Formel wie Du mit dem Pastamaker Nudeln herstellst.

    Schritt 1: Zutaten für den Nudelteig

    Als allererstes wählst Du die richtigen Zutaten für den Nudelteig. Im mitgelieferten Rezeptbuch sind viele leckere Nudelrezepte an die Du Dich halten kannst. Die Zubereitung mit dem Pastamaker funktioniert aber auch mit anderen Rezepten sehr gut.

    Leere Nun die Zutaten in den Behälter. Der Behälter ist mit einer integrierten Waage ausgestattet, so kannst Du bei der Vermengung keine Fehler machen.

    Je nachdem ob Du ein Rezept mit oder ohne Ei hast betätigst Du nun eines der zwei Einstellungsprogramme:

  • einfache Nudeln (Mehl und Wasser)
  • Eiernudeln/gewürzte Nudeln (Mehl, Ei oder andere Zutaten wie Gemüsesaft).
  • Ab jetzt kannst Du bereits die Beine hochlegen, die restliche Arbeit erledigt der Pastamaker nun ja... Vollautomatisch!

    Schritt 2: Die richtige Konsistenz für den Teig

    Im Zweiten Schritt muss der Teig auf die richtige Konsistent gebracht werden.

    Im Behälter der vollautomatischen Pasta-Maschine befindet sich ein eingebauter Mixer der den Teig gründlich durchgeknetet. In diesem Schritt verschafft sich der Pastamaker den meisten Vorsprung, denn das Kneten des Teigs per Hand ist ein aufwendiger Prozess.

    Es dauert tatsächlich nur ca. 3 Minuten bis der Teig zu einer festen, homogenen Masse verarbeitet wurde.

    Ein guter Teig als Basis
    Die ersten selbstgemachten Nudeln scheitern oft schon an der Herstellung des Teigs. Eine Homogene Teigmasse ist notwendig damit der Teig beim Formen der Nudeln nicht auseinanderfällt. Mit ein wenig Übung und dem richtigen Mischvorgang kann das aber jeder hinbekommen!

    Schritt 3: Wähle die Art Der Nudeln

    Der Teig ist nun bereit für die Ausgabe und die Nudeln können geformt werden.

    Dazu wird der Teig nach dem Fleischwolf-Prinzip langsam durch den vorher ausgewählten Nudelaufsatz durchgepresst. Dieser Vorgang dauert der Menge nach 5 bis 8 Minuten.

    während die frische Pasta herausgepresst wird kannst Du die Nudeln mit dem flachen Reinigungswerkzeug in die gewünschte Länge schneiden.

    Wenn Der gesamte Teig aufgebraucht ist ertönt ein Signalton, und fertig ist die frische "selbstgemachte" Pasta!

    Für wen eignet sich ein Pasta-Vollautomat?

    Ein Pasta-Vollautomat eignet sich für jeden der in Zukunft selbstgemachte Pasta wie beim Italiener genießen will, aber keine Zeit hat Diese selber herzustellen.

    Wer also auf gutes Essen steht und gerne mit neuen Rezepten experimentiert oder ganz einfach den etwas öden Geschmack fertiger Nudeln satt hat findet hiermit eine sehr praktische Lösung.

    Vorteile

    • Hausgemachte Nudeln in unter 15 Minuten
    • Kein Arbeitsaufwand
    • Große Mengen in kurzer Zeit
    • Große Auswahl an Nudelsorten
    • Saubere Arbeitsfläche
    • Reinigung mit der Spülmaschine
    • Arbeitet automatisert

    Nachteile

    • Verbraucht Strom
    • Teurer als andere Nudelmaschine
    • Braucht viel Platz zum verstauen
    Image

    Pastavollautomaten

    Hier erfährst Du alles über Pastamaker mit unserem Testbericht zum Philips Pastamaker.
    Testbericht
    Danke, dass Du den Beitrag vollständig gelesen hast. wenn Du mehr über das Nudeln machen mit einer Nudelmaschine erfahren willst haben wir ein Paar interessante Beiträge zum Thema:

  • Lasagneplatten selber machen
  • Welches Mehl eignet sich für Pasta?
  • Selbstgemachte Pasta trocknen - So wird die Pasta haltbar!
  • Viel Glück und viel Erfolg beim Nudeln machen!