Imperia Electric 650 Test

Die Imperia Electric 650 im Test

Testergebnis:

Funktionen
85%
Handhabung
65%
Qualität
75%

Produktdetails

  • Produziert von Imperia
  • Nudelmaschine mit Motor
  • 6 Einstellungsstufen (Teigdicke)
  • Für Lasagne, Fettucine, Tagliolini
  • 2 separate Aufsätze
  • Aus Edelstahl
  • Mit Auswahl an Zubehör
  • 2 Jahre Garantie inklusive
  • Hankurbel enth.
  • Befestigungszange enth.
  • Imperia Electric 650 - Detaillierter Testbericht

    Nudelmaschine Imperia Electric 650
    Die Nudelmaschine mit Motor "Imperia Electric 650" steht für mich als Alternative zur Marcato Atlasmotor und ist sogar etwas günstiger als der Vergleichssieger.

    Welche Vorteile Die Imperia Electric 650 gegenüber der Konkurrenz bietet, aber auch was Ich verbesserungswürdig finde erfährst Du im Detail in diesem Testbericht zur Imperia Electric 650.

    Hier siehst Du Die Vor und Nachteile Die mir an Imperia's Pastamaschine aufgefallen sind:

    Vorteile

  • Stabiles Material (Edelstahl)
  • 6 präzise Einstellungsstufen
  • Gute Verarbeitung
  • Handkurbel mit Holzgriff enth.
  • 2 Jahre Garantie
  • Befestigung nicht notwendig
  • Große Auswahl an Zubehör
  • Schwachpunkte

  • Anleitung lässt zu wünschen übrig
  • Motor Auf-Abbau umständlich
  • Rasseln im Motor
  • Motor Wackelt bei Betrieb
  • Stufen nicht einhändig verstellbar
  • Motor etwas laut
  • Lieferumfang - Imperia Electric 650

    Imperia Electric 650 Lieferumfang
    Mit dem Kauf der elektrischen Nudelmaschine Imperia Electric 650 erhälst Du Folgende Bestandteile:

  • Bedienungsanleitung
  • Das Gerüst
  • Der Motor
  • Halterung zur Befestigung des Motors
  • Kabel
  • Befestigunszwinge
  • Handkurbel
  • Adapterverlängerung
  • Die Adapterverlängerung ist für das Zubehör "Raviolimaker" und "Millsegnocci" notwendig, diese werden allerdings nicht mitgeliefert und können zusätzlich erworben werden.
    Wer sich in Zukunft Zubehör für die Imperia Electric 650 kaufen will sollte diesen Adapter aufbewahren!

    Montage der Imperia Electric 650 - Erster Einduck

    Motorhalterung Nudelmaschine Imperia 650
    Vor dem Auspacken der elektrischen Nudelmaschine von Imperia lagen meine Erwartungen hoch, denn die Imperia Electric 650 ist das direkte Konkurrenzprodukt zur Atlasmotor von Marcato. Einmal ausgepackt wurde ich meinen Erwartungen leider nicht ganz gerecht.

    Das erste was mir auffiel, ist das die Imperia Electric 650 eine zusätzliche Befestigung für den Motor benötigt. Diese Halterung aus blau gefärbtem Plastik passt zwar ästhetisch ganz gut, erfordert aber einen zusätzlichen Schritt in der Montage.

    Auch der Motor ist nicht so einfach zu montieren wie bei der Konkurrenz, aber dazu später mehr, denn die Bedienungsanleitung von Imperia hat mich etwas enttäuscht:

    Während der Hersteller Marcato sich beste Mühe gibt eine verständliche, nützliche und mit Bildern hinterlegte Bedienungsanleitung bereitzustellen liefert Imperia leider nur eine schlecht übersetzte und sehr unübersichtliche Anleitung aus der ich nur nach einigem hin und her blättern schlau würde.

    Zum Glück ist der Aufbau einer Nudelmaschine keine schwierige Angelegenheit, ein wenig mehr Kundenliebe hätte ich trotzdem erwartet. Hoffentlich steckt mehr Arbeit in der Qualität der Imperia Electric 650 denn in Bezug auf die Handhabung steht Marcato bisher deutlich vorne.

    Imperia Electric 650 - Funktionen und Handhabung

    Regler für Teigstärke Imperia 650
    Motorhalterung Pastamaschine mit Motor
    Imperia Electric 650 Motor
    Im Bereich der Funktionen liefert die Imperia Electric 650 solide ab. Die elektrische Nudelmaschine kann mit und ohne Motor dank der enthaltenen Handkurbel genutzt werden.

    Mit der Zwinge kann die Maschine an die Arbeitsplatte befestigt werden, nach meiner Erfahrung kann die Electric 650 aber auch unbefestigt benutzt werden, auch wenn der Hersteller davon abrät.

    Die Nudelmaschine selbst besitzt genau wie die Marcato Atlasmotor eine Teigwalze für Lasagneplatten sowie 2 Aufsätze für Bandnudeln (Fettucine) und feine Nudeln (Tagliolini). Die Zwei Topprodukte im Bereich der elektrischen Nudelmaschinen stellen also die selben Nudeln her, hier kann sich keine Nudelmaschine differenzieren.

    Im Bereich der Einstellungsstufen sieht es anders aus. Jede Nudelmaschine hat verschiedene Einstellungsstufen die über die Dicke des Teiges in der Teigwalze entscheiden. Im Gegensatz zur Marcato Atlas motor (10 Stufen) hat die Imperia Electric 650 nur 6 Stufen.

    Meinesachtens werden diese 6 Stufen trotzdem ausreichend sein weil die Walzen ein ausreichendes Intervall abdecken. Wenn Du allerdings so präzise wie möglich über die Teigdicke entscheiden willst, dann ist das Produkt von Marcato wohl eher etwas für Dich.

    Einen kleinen Krittikpunkt habe ich dennoch an den Regler für die Einstellungsstufen auszusetzen, das System macht es schwierig mit einer Hand die Stufe zu wechseln.

    Kommen wir nun zur Halterung des Motors die in ihrem kalten blau den wiederekennungswert von Imperia Produkten garantiert.

    Designtechnisch hat Imperie finde ich sehr gute Arbeit geleistet, selbst wenn diese Halterung aus Plastik besteht integriert sich die Farbe sehr gut in das Produkt. Viel mehr frage ich mich weshalb diese Halterung überhaupt existiert, wenn andere Hersteller darauf verzichten konnten.

    Die Halterung ist nicht gerade simpel zu montieren und das Plastik könnte mit der Zeit brechen. Wenn das passiert kann die Nudelmaschine nicht mehr verwendet werden. Außerdem schränkt diese Halterung die Handhabung deutlich ein, denn der Hebel muss bei jedem Wechsel des Motors in eine andere Walze entfernt, und wieder angebracht werden. Das geht zwar relativ schnell, kostet aber dennoch in meinen Augen unnötige Zeit.

    Im großen und ganzen bietet die Imperia Electric 650 zwar ausreichend Funktionen und eine akzeptable Handhabung bis auf ein Paar Macken, kann aber meiner Meinung nach nicht ganz mit der Atlasmotor von Marcato mithalten.

    Qualität und Verarbeitung der Imperia Electric 650

    Image
    Kommen wir nun zum Qualitativen Aspekt der Imperia electric 650. Genau wie die anderen vorgestellten Modelle im Vergleich der Nudelmaschinen mit Motor verspricht der Hersteller Imperia eine 2 jährige Garantie auf sein Produkt.

    Das für das Gerüst verwendete Edelstahl wirkt hochwertig und wird meiner Meinung nach ein Leben lang halten können. Anders sieht es bei dem Motor und seiner Halterung aus.

    Wie bereits erwähnt ist die blaue Halterung aus Plastik und könnte bei unvorsichtiger Bedienung anfällig für Brüche sein, zumal der Halterungshebel einen sehr starken Druck gegen den Motor ausübt.

    Obwohl die Halterung für zusätzliche Stabilität des Motors sorgen soll war ich überrascht zu sehen, dass der Motor bei der Arbeit nicht bombenfest saß sondern sich locker hin und her bewegte.

    Auch nach wiederholtem montieren konnte ich den Motor nicht besser befestigen, anscheinend sind kleine Präzisionsmängel in der Verarbeitung dafür verantwortlich.

    Zusätzlich fällt auf, dass der Motor der Imperia electric 650 im Gegensatz zum Gerüst nicht aus Edelstahl zu sein scheint (auszumachen an dem geringen Gewicht) und bei vorsichtigem schwenken ein leises Rasseln im Motor zu hören war. Das muss zwar kein Qualitätsmangel sein, deutet aber auch nicht auf Hochwertigkeit hin.

    Da ich bis jetzt vieles an der elektrischen Nudelmaschine "Imperia electric 650" bemängelt habe will ich hinzufügen, dass ich alle Produkte unter sehr strengem Licht bewerte um möglichst hilfreiche Informationen zu liefern.
    Bitte nicht aus den Augen zu verlieren ist dabei, dass Alle im Vergleich vorgestellten Nudelmachinen bereits hohe Qualitatsansprüche als Voraussetzung haben und somit hervorragende Produkte sind.

    Zuletzt möchte ich noch ein Paar Positive Worte zu der Verarbeitung der Walzen einwenden. Die Stufeneinstellung ist hervorragend abgestimmt und sehr präzise. Bei Verwendung der Handkurbel (dessen hübscher Holzgriff übrigens erwähnenswert ist) gleiten die Walzen ohne Widerstand, das System funktionniert einwandfrei.

    Die Mitgelieferte Befestigungszwinge für die "Electric 650" befestigt die Maschine solide an die Arbeitsplatte sodass die Nudeln problemls hergestellt werden können.

    Fazit zur Imperia Electric 650

    Image
    Zusammenfassend kann ich sagen, dass die elektrische Nudelmaschine "Electric 650" von Imperia alles nötige bietet um problemlos eine Vielfalt an Nudeln selbst herzustellen und garantiert mit ausreichender Qualität und guten Funktionen Hobbyköche überzeugen kann.

    Trotz einiger kleinen Mängel bezüglich der Verarbeitung des Motors und minimaler Umstände in der Handhabung hat dieses Produkt keine gravierende Nachteile und glänzt mit einer sehr präzisen Stufenverstellung.

    Die Imperia Electric 650 schlägt sich somit sehr gut und erhält in meinem Vergleich für elektrische Nudelmaschinen den 2 Platz, dicht geführt von Marcato's nudelmaschine "Atlasmotor".