manuelle Nudelmaschinen

Die besten manuellen Nudelmaschinen im Vergleich & Test

Manuelle Nudelmaschinen ersetzen schon seit langem das Nudelholz und vereinfachen das Nudeln selber machen.

Die Auswahl an manuellen Nudelmaschinen ist groß. Wenn Du wissen willst welche Nudelmaschinen die beste QUALITÄT und FUNKTIONEN bieten, und welchen Produkten Du lieber aus dem Weg gehst, dann bist Du hier richtig.

Ich habe die beliebtesten manuellen Nudelmaschinen bestellt, getestet und anschließend verglichen. Für die, die es eilig haben gibt es jetzt meine Empfehlung:

Die Marcato Atlas 150 hat in allen Aspekten am besten abgeschnitten und ist definitiv ein verlässliches und robustes Produkt, das zuletzt auch noch durch die 10 Jährige Garantie von Marcato überzeugt.

Marcato manuelle Nudelmaschine Atlas 150
  • Nudelmaschine Atlas 150 Wellness, produced by Marcato
  • geeignet für Lasagne, Fettuccine & Tagliolini, erweiterbar durch verschiedenste Vorsätze
  • Nudelmaschine kann auch mit dem passenden Motor betrieben werden
  • Bedienungsanleitung nebst Rezept in der Verpackung
  • robust und langlebig
Und hier siehst Du die 4 manuellen Nudelmaschinen aus dem Nudelmaschinen Vergleich:
Empfehlung
Marcato Classic Nudelmaschine Atlas 150
PAGILO Nudelmaschine mit 9 Stufen für Spaghetti, Tagliatelle, Fettuccine und Lasagne - für frische, hausgemachte Pasta
Imperia 20600 Nudelmaschine
GEFU 28300 Nudelmaschine Pasta PERFETTA DE Luxe mit 6 Verschiedenen Aufsätzen - Maschine für die Zubereitung von Pasta
Marcato Classic Nudelmaschine Atlas 150
PAGILO manuelle Nudelmaschine (7 Stufen)
Imperia 20600 manuelle Pastamaschine
Gefu 28300 manuelle Pastamaschine
Handbetrieben
Motor erhältlich
Stärke verstellbar
Verfügbare Walzen
2
1
-
6
Nudelsorten
Lasagne
Lasagne
Lasagne
Lasagne
ab 69,00 €
22,99 €
48,41 €
69,95 €
Empfehlung
Marcato Classic Nudelmaschine Atlas 150
Marcato Classic Nudelmaschine Atlas 150
Handbetrieben
Motor erhältlich
Stärke verstellbar
Verfügbare Walzen
2
Nudelsorten
Lasagne
ab 69,00 €
PAGILO Nudelmaschine mit 9 Stufen für Spaghetti, Tagliatelle, Fettuccine und Lasagne - für frische, hausgemachte Pasta
PAGILO manuelle Nudelmaschine (7 Stufen)
Handbetrieben
Motor erhältlich
Stärke verstellbar
Verfügbare Walzen
1
Nudelsorten
Lasagne
22,99 €
Imperia 20600 Nudelmaschine
Imperia 20600 manuelle Pastamaschine
Handbetrieben
Motor erhältlich
Stärke verstellbar
Verfügbare Walzen
-
Nudelsorten
Lasagne
48,41 €
GEFU 28300 Nudelmaschine Pasta PERFETTA DE Luxe mit 6 Verschiedenen Aufsätzen - Maschine für die Zubereitung von Pasta
Gefu 28300 manuelle Pastamaschine
Handbetrieben
Motor erhältlich
Stärke verstellbar
Verfügbare Walzen
6
Nudelsorten
Lasagne
69,95 €
Bevor Wir nun zum Vergleich kommen gibt es noch eine kurze Kaufberatung von mir damit Du entscheidest ob sich ein Kauf für Dich lohnt.

Wie funktionniert eine manuelle Nudelmaschine?

Eine manuelle (Handbetriebene) Pastamaschine dient dazu den selbstgemachten Pastateig zu verformen und zur fertigen Nudel zu verarbeiten.

Dazu wird der in scheiben geschnittene, starke Pastateig durch die erste Walze in der niedrigsten Stufe gepresst und anhand der Stufenverstellung zu einer immer dünneren Teigplatte verarbeitet.

Bei einer manuellen Nudelmaschine wird die Walze anhand einer Kurbel von Hand betrieben.

Jede Nudelmaschine hat unterschiedlich viele Stufen um die Stärke (Dicke) des Teigs zu wählen, das Wichtigste ist aber, dass die Walzen sich sehr präzise verschieben lassen um einen gleichmäßigen Teig zu erhalten.

Ist die erhaltene Teigplatte auf die gewünschte Stärke gewalzt kann sie bereits zugeschnitten und als Lasagneplatte verwendet werden.

Alternativ kann die Teigplatte durch eine weitere Walze gepresst werden und zu einer bestimmten Nudelsorte verarbeitet werden.

Jede Nudelmaschine hat mindestens eine zusätzliche Walze für eine bestimmte Nudelsorte, am häufigsten handelt es sich um eine Art von Bandnudeln.

Anschließend müssen die Nudeln nur noch auf die gewünschte Länge geteilt werden. Je nach Rezept kann die Pasta direkt zum kochen gebracht und verzehrt werden, Kochzeit ca 3-5 Minuten.

Was sind die Vorteile einer manuellen Pastamaschine?

Wenn Du schonmal per Hand und ohne Nudelmaschine deine Pasta selbst gemacht hast, dann weisst Du was das für einen zeitlichen Aufwand bedeutet.

Erst muss der Pastateig hergestellt werden, dann wird der Teig mit einem Nudelholz ausgebreitet und schließlich muss man die Pasta in die richtige Form bringen. Wer entweder ganz geduldig ist oder traditioneller Italiener, der bemüht sich jede einzelne Nudel mit der Hand zu formen.

In folgendem Video wird der genaue Vorgang ausführlich und mit wertvollen Tipps erklärt:

Wenn Du es gerne ganz traditionell haben möchtest kannst Du deine Nudeln ohne Nudelmaschine herstellen.

Das schwierigste dabei ist mit dem Nudelholz eine gleichmäßig starke Teigplatte zu erhalten die nicht an manchen stellen reisst.

Mit der manuellen Nudelmaschine ist das kein Problem wenn die Konsistenz des Teigs stimmt, denn die Walzen arbeiten gleichmäßiger als es mit dem Nudelholz möglich ist.

Aus diesem Grund ist es wichtig, dass die verwendete Nudelmaschine präzise verarbeitet wurde. Welche Nudelmaschinen gewisse Mängel in der Verarbeitung aufzeigen erfährst Du weiter unten im Vergleich.

Ein weiterer Vorteil von manuellen Nudelmaschinen ist der geringere Zeitaufwand.

Die Nudelmaschine übernimmt gleicht zwei Schritte der Pastaherstellung, das Plätten des Nudelteigs das wir gerade besprochen haben, und das Formen der Pastasorte das traditionell Handgemacht wird und sehr aufwendig ist.

Ganz anders mit der Nudelmaschine:

Ist die Teigplatte ert einmal geformt muss diese nur noch durch einen passenden Aufsatz gewalzt werden. Dieser Vorgang dauert nur wenige Minuten abhängig von der Menge.

Um die Hauptvorteile einer handbetriebenen Pastamaschine zusammenzufassen:
Zum einen vereinfacht solch ein Hilfsmittel das Nudeln selber machen deutlich. Im Gegensatz zur traditionellen Art und Weise, die gewiss etwas Erfahrung und Übung bedarf ist das mit der manuellen Nudelmaschine auch für Anfänger überhaupt kein Problem.

Die einzige Aufgabe ist es die Handkurbel zu betätigen und auf die richtige Ausgabe des Teigs zu achten (Zugegeben: das Kurbeln kann auf die Dauer anstrengend werden).

Zum anderen spart die Nudelmaschine Zeit. Mit dem Walzsystem geht alles viel flotter als früher. Vor allem Das Formen von bestimmten Pasta-Sorten ist mit dem richtigen Pasta-Aufsatz eine Sache von ein Paar Minuten.

Mindestens ein Pasta-Aufsatz wird mit jeder Nudelmaschine geliefert, zusätzliche Pasta-Aufsätze konnen separat erworben werden. Je nach Hersteller ist die Auswahl an Zubehör unterschiedlich groß.

Ausrüsten mit dem Motor - Sinvoll oder nicht?

Mehrere Hersteller bieten die Möglichkeit die manuelle Nudelmaschine mit einem zusätzlichen Motor Aufsatz auszustatten.

Solch ein Motor kostet um die 40€ und ersetzt die manuelle Handkurbel, sodass die Walzen auf Knopfdruck automatisch funktionieren.

Was bringt ein Motor für Nudelmaschinen für Vorteile, für wen lohnt sich die Investition?

Der Motor arbeitet durchgehend schneller als das Kurbeln mit der Hand und erfordert hingegen keinen Kraftaufwand. Somit geht das Pasta herstellen auch bei größeren Mengen vergleichsweise schnell.

Wenn Du effektiver und in größeren Mengen Nudeln herstellen willst erweist sich ein Motor als lohnenswert und vorteilhaft.

Zusätzlich hast Du dabei beide Hände frei und kannst einfacher die Ausgabe des Teiges kontrollieren und ausbessern um sicherzustellen, dass der Teig nicht reisst oder zusammenklebt weil er zu lange aufeinanderliegt.

Außerdem bietet das Ausstatten mit dem Motor ungeahnte Flexibilität: Eine manuelle Nudelmaschine muss am Rande einer Arbeitsfläche befestigt werden, weil die Handkurbel zu lang ist und sonst auf die Arbeitsfläche stößt:

Der Motor löst dieses Problem und fügt der Nudelmaschine zusätzlich ausreichend Gewicht hinzu, sodass das Gerät nicht einmal befestigt werden muss. (Hersteller raten immer dazu die Maschinen zu befestigen, aus meiner Erfahrung ist dies aber nicht notwendig)

Wenn ich meine Nudeln mache verschiebe ich die Nudelmaschine gelegentlich aus platzgründen, das mag nicht allzu wichtig vorkommen erweist sich aber als angenehmer Vorteil.

Für diesen überschaubaren Aufpreis empfinde ich den Kauf eines zusätzlichen Motors als lohnenswert, vor allem wenn Du vorhast etwas regelmäßiger Pasta selber zu machen. Wenn Du allerdings nur ganz selten Pasta herstellst kannst Du auch darauf verzichten.

Falls Du Dir nicht sicher bist empfehle Ich Dir vorerst eine manuelle Nudelmaschine auszuprobieren und im Laufe der Zeit diese mit einem Motor aufzurüsten.

Wähle deine Nudelmaschine bedacht, denn nicht alle Hersteller bieten einen passenden Motor als Zubehör. Eine gute Wahl ist die bereits empfohlene "Marcato Atlas 15".

Alternativ kannst Du Dich auch direkt für die Variante mit Motor entscheiden, und sparst dabei in der Summe sogar etwas Geld.

Sehe dir dazu am besten einfach meinen Vergleich mit elektrischen Nudelmaschinen an, den ich Dir verlinkt habe.

Der Testsieger - Marcato Atlas 150

Marcato manuelle Nudelmaschine Atlas 150
  • Nudelmaschine Atlas 150 Wellness, produced by Marcato
  • geeignet für Lasagne, Fettuccine & Tagliolini, erweiterbar durch verschiedenste Vorsätze
  • Nudelmaschine kann auch mit dem passenden Motor betrieben werden
  • Bedienungsanleitung nebst Rezept in der Verpackung
  • robust und langlebig
Die Marcato Atlas 150 ist der Testsieger aus dem Nudelmaschinen Test. Im folgenden habe ich den vollständigen Marcato Atlas 150 Testbericht verlinkt.

Pagilo - manuelle Nudelmaschine

PAGILO manuelle Nudelmaschine (7 Stufen)
  • Aus hochwertigem Edelstahl und Aluminium
  • produziert von PAGILO
  • Handbetrieben
  • geeignet für Lasagne, Fettuccine, Tagliolini
  • 2-jährige Zufriedenheitsgarantie
  • Die manuelle Nudelmaschine von Pagilo ist das günstigste Angebot im Vergleich. Dieses Produkt hat mich nicht sehr überzeugt, die Verarbeitung des Stahls lässst zu wünschen übrig.

    Die Handkurbel passt nicht perfekt in die Öffnung und der Pastaaufsatz der über eine Schiene befestigt wird kann ebenfalls nicht vollständig reingeschoben werden.

    Alles in einem nicht sehr empfehlenswert, genauere Details in meinem späteren Testbericht.

    Imperia 20600 manuelle Pastamaschine

    Imperia 20600 manuelle Pastamaschine
    • Nudelmaschine "IMPERIA" aus verchromten Stahl
    • Walzenbreite 150 mm
    • Well- und Knetwalze 6 versch. Stärken
    • Duplexvorsatz Tagliatelle und Fettuccine
    Die Pastamaschine von Imperia schneidet genausogut wie die von Marcato, ist aber ein Ticken teurer als das andere Modell und somit eine Alternative.

    Mehr Details im kommenden Testbericht.

    Gefu 28300 - manuelle Nudelmaschine

    Gefu 28300 manuelle Pastamaschine
    • VIELSEITIG - Ob Tagliolini, Tagliatelle, Lasagne, Lasagne Ricce, Spaghetti oder Ravioli. Dieser Pastamaker bringt das Restaurant in die heimische Küche und überzeugt mit Pasta wie vom Italiener.
    • VERSTELLBARE TEIGDICKE - Die einfach einstellbaren Rollen der Pastamaschine verfügen über eine Pasta-Teigdicke-Einstellung von 0.2-3mm. So kann im Handumdrehen Pasta wie vom Profi hergestellt werden.
    • FESTER STAND - Die Gefu Teigmaschine mit Kurbelantrieb verfügt über einen rutschfesten Sockel und eine extra hohe Tischklemme für Arbeits- und Tischplatten bis 60mm Dicke.
    • INKLUSIVE ZUBEHÖR - Der Profi-Küchenhelfer wird mit einem Teigschneider, einer Schraubzwingenbefestigung sowie 3 verschiedenen Aufsätzen geliefert. Ein Komplettset, um die perfekte Pasta für die ganze Familie zu kreieren.
    • SCHNELLE REINIGUNG - Hochwertiger Edelstahl sorgt bei diesem Gerät für eine schnelle Reinigung. Teig- und Mehlreste können einfach mit einem trockenen Tuch oder einer Bürste entfernt werden.
    Die teuerste manuelle Nudelmaschine aus meinem Nudelmaschinen Vergleich ist das Modell von Gefu, Gefu 28300.

    Das Produkt ähnelt sehr verdächtig der Nudelmaschine von Marcato, ist sehr gut verarbeitet und alles in einem ein Top Gerät!

    In meinem Testbericht werde ich alle Details zur Gefu 28300 bereitstellen. (in Bearbeitung)